Frau Birkes Seelenhain
  Startseite
    Mein Weg zur Sterbeamme
    Aus der Vergangenheit geplaudert
    Kluge Worte von klugen Köpfen
    TV-Tips
    Spiri(ak)tuelles
    Nicht-Alltägliches
    Aphorismen von Rose von der Au
    Gedichte von Rose von der Au
    Zeit der Erinnerungen
  Archiv
  Luisa Francias Horoskop 2008
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Aine - Hain der Baumkriegerin
   Luisa Francia
   Holzmichel, ein Freund aus Bayern
   Frau Mirtana
   Medbrain
   Erdweib(chen)
   Zeit der Erinnerungen - über Demnzerkrankte

Webnews



http://myblog.de/fraubirke1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nicht-Alltägliches

Verbesserungsvorschlag

Lieber Gott,

 

hier ein kleiner

 

Verbesserungsvorschlag:

 

Das Leben sollte mit dem Tod beginnen

- und nicht andersherum!

Stell Dir das mal vor:

Du liegst six feet under,

es ist dunkel und muffig

und dann gräbst Du dich dem Licht entgegen.

 

 Dort angekommen gehst Du ins Altersheim, es geht Dir von Monat zu Monat besser

und wirst dann rausgeschmissen, weil Du zu jung wirst,

spielst danach ein paar Jahre Golf bei fetter Rente,

kriegst eine goldene Uhr vom Arbeitgeber

und fängst gaaaanz laaangsam an zu arbeiten.

 

 Nachdem Du damit durch bist, geht's auf die Uni. Du hast inzwischen genug Geld,

um das Studentenleben in Saus und Braus zu genießen,

nimmst Drogen, hast nix als Frauen bzw. Männer im Kopf

und säufst dir ständig die Hucke voll.

 

 Wenn Du davon so richtig stumpf geworden bist, wird es Zeit für die Schule,

die natürlich mit einer einwöchigen Klassenfahrt ins benachbarte Ausland beginnt.

 In der Schule wirst Du von Jahr zu Jahr blöder,

bis Du schließlich auch hier rausfliegst,

natürlich mit einer riesigen Tüte voller Süßigkeiten.

 

 Danach spielst Du ein paar Jahre im Sandkasten, anschließend dümpelst Du neun Monate in einer Gebärmutter herum

und beendest dein Leben als ORGASMUS!

 

 Das wäre doch geil!

 

19.1.08 10:42


Über das Alter

WAS IST EIGENTLICH ALT? WAS IST JUNG?
JUNG, WO DIE ZUKUNFT VORWALTET.
ALT, WO DIE VERGANGENHEIT DIE ÜBERMACHT HAT.

~ Novalis, eigentlich Baron Georg Philipp Friedrich Leopold Freiherr von Hardenberg~
deutscher Lyriker
*02.05.1772 (Gut Oberwiederstedt bei Mansfeld)
†25.03.1801 (Weißenfels)
19.1.08 10:33


Es geschehen noch Zeichen und Wunder

Mein Ex gibt klein bei und rückt ohne weiter Forderungen zu stellen meine Sachen heraus.

 

Es kann ihm plötzlich nicht schnell genug gehen dass ich mein Sachen abhole, am liebsten wäre ihm es wäre schon gestern passiert.

 

Mein Freun dem ich das gestern erzählt habe fragte mich ob ich denn wüsste was seien Sinneswandel bewirkt habe und ich antwortete, ich hätte keine Ahnung, es wäre mir aber auch egal, wichtig wäre nur er hätte es sich anderes überlegt.

 

Das Kuriose an dem Ganzen ist dass ich es im Gegensatz zu ihm nicht eilig habe ( das werde ich ihm aber nicht auf die Nase binden) während er der mir eins auswischen wollte nun darauf drängt dass ich meine Sachen abhole.

 

Klar habe ich mir Gedanken gemacht warum er nun klein bei gibt.

Ob er begriffen hat dass er im Unrecht ist, ob ihm seine Anwältin klargemacht hat dass er soweiso verlieren wird, ob ihm seien Freunde gut zugeredet haben ( die sind um so vieles klüger als er, zumindest in der Hinsicht) aber vielleicht hat er ja wieder eien neue Freundin die er bei sich einziehn lassen will und da stören natürlich meine Sachen auch wenn sie nicht direkt in seiner Wohnung lagern.

 

Das Blöde dabei ist nur dass ich auch bei dem Ganze ein Stück weit verliere denn meine Anwaltskosten muss ich schön brav selber tragen und die sind nicht gerade ohne.

 

Anderseits aber bin ich auch die grosse "Gewinnerin" denn er hat durch sein Verhalten vieles in mir bewirkt, mir ohne es zu wissen zu einem Neuanfang verholfen und zu zwar zu einem kompletteren als ich mir je erträumt hatte.

 

Durch seinen spontanen Entschlus hat er sich aber auch jede Menge Verdruss erspart denn mein Schatz war dabei auf legalem Wege Mittel und Wege zu finden mir schneller zu meinem Recht zu verhelfen, wie er mir gestern dann erzählt hat. Mein Ex wäre auf alle Fälle der Blöde gewesen und das Lehrgeld das er bezahlen hätte müssen wäre nicht ohne gewesen, ich glaube aber nicht dass er etwas daraus gelernt hätte.

Wie auch immer, ich hole so schnell es geht meine Sachen ab, auch wenn ich noch nicht weiss wo ich sie verstaue und dann ist für mich die Sache nur noch eine unagenhem Erfahrung mehr in meinem Leben und Geschichte und er dazu.

13.1.08 16:59


Neujahrswünsche

Ihr Lieben,

 

ich hoffe ihr seid gut rübergrutscht ins Neue Jahr.

 

Bei uns wars sehr ruhig obwohl wir es  nicht zu Hause verbracht haben, wäre aber genauso gut gewesen und sicherlich noch um einiges ruhiger.

 

Ich wünsche euch allen das euere Wünsche und Träume in Erfüllung gehen, denen die Kummer haben eine sorgenfreie ruhige Zeit, das Wissen dass das Universum immer für eine auf die eine oder andere Weise sorgt ( sehe ich immer wieder an mir) und vor allen Dingen Gesundheit.

 

Möge das Jahr besser werden als das vorherige und uns mit Freude und Spass erfüllen.

 

Alles Liebe

 

euere Frau Birke

6.1.08 13:52


Tageshoroskop

Ihre romantische, empfindsame Natur erwacht heute zum Leben, Berkana, und Sie sehen sich womöglich nach den sicheren Armen eines Geliebten um. Doch vermutlich sind Sie noch wählerischer als sonst und es kommt keineswegs jeder in Frage. Sie spüren eine Sehnsucht nach jemandem, der Ihr tiefgründiges Verständnis für Ihre Mitmenschen, Gefühle und das Leben im Allgemeinen teilt. *Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden.
 
 

*werde ich auch nicht , zumal das doch gut klingt. Ausserdem denke ich hat jeder das Recht wählerisch zu sein

 

Knuddelz an alle

14.11.07 20:15


Minimalismus

Für ein Übergangritual, das ich machen wollte wurde mir die Aufgabe gestellt auszumisten, unnötige und unnützes wegzugeben.

 

Als Sammlerin fällt mir das echt schwer, obwohl ich schon angefangen hatte auszumisten, auszusortieren, zumindest in Gedanken, weil alles in Kisten und Kartons verpackt ist und ich das nicht im Schuppen machen wollte, weils halt mehr Unordnung gebracht hätte als gut gewesen wäre.

 Nun stellt sich die Frage aber nicht mehr, was werfe ich weg, was behalte ich, was verschenke ich.... denn mein Ex hat ja mein gesammtes Hab und Gut , bis auf wenige Dinge die ich schon mitgenommen habe behalten.

 Das Ganze, so traurig udn deprimierend es derzeit ist; hat aber auch schon wieder etwas Humoristisches... mir sind derzeit die (über)fälligen Entscheidungen abgenommen worden.

 

Ich könnte also theoretisch ganz von Null anfangen ..wären da nicht Dinge an denen nicht nur ich hänge sondern auch meine Tochter. Könnte ich es mir leisten würde ich ihm all das Zeugs das ersetzbar ist lassen, soll er dann doch damit machen was er lustig ist .... leider kann ich das nicht,. also auf zum Rechtsanwalt und wiederholen und dann ausmisten aber kräftig.

 

Lektion gelernt, wenn auch auf drastische Art

 

 

4.11.07 21:44


Uns gehts gut!

Ausser ein paar ekelhaften blauen  Flecken am Körper und auf der Seele, wohl einer Zerrung der Schulter und am Rücken ( die tun nämlich weh) ist "nichts" passiert.

 

Die aktzen habesn zum Glück besser überstanden, selbst die sensible Jule traut sich schon wieder unterm Bett hervor, sie hat sich zwar auf den raumhohen Kratzbaum verkrochen aber sie kam heute Nacht schon wieder zum Schmusen... schön soviel Vertrauen und Liebe zu spüren.

 

Was mit meinem Eigentum passiert das er mir voernthält? Keine Ahnung ich hoffe und bete er kommt zur Vernunft und ich muss nicht den gerichtlichen Weg beschreiten.

 

Auf sas meiste könnte ich verzichten, aber an einigen Dingen hänge ich nun mal sind sie doch Erinnerungen an eine schöne Kindheit, vor allen Dingen sind da auch die Famileinfotos dabei.

 

Ich wollte ja ausmisten ,vieles ist entbehrlich, das wollte ich verschenken, verkaufen oder wegwerfen... einfach alles etwas minimalisieren, aber so? So sicherlich nicht!

Wichtig ist jedoch.. wir haben in Dach über dem Kopf, genug zu essen, wir hungern und frieren nicht, haben Menschen die zu uns stehen, leben in Frieden und sind gesund ( bis auf die paar Blesuren, doch die heilen) .... das können viele nicht sagen.......... also es geht uns doch gut ,,,oder nicht?

Ich bete für ihn dass er begreift was er sich selber antut indem er mir etwas antut. Ich hoffe er kommt zur Besinnung damit auch er ruhig und friedlicher leben kann und hoffentlich einees Tages die richtige Frau findet die ihm liebt und mit der er glücklich wird und sie mit ihm. Ich wünsche ihm die nötige seelische Grösse dazu.

 

27.10.07 18:28


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung